Biografisches

Christian Badel zeichnet

Christan Badel wurde in den 60er Jahren als erstes von sechs Kindern in Gotha geboren. Bereits als Jugendlicher zeichnete er für verschiedene Zeitschriften und Magazine.

Er studierte später Design und Bildende Kunst und wurde Meisterschüler bei der japanischen Künstlerin Leiko Ikemura an der Universität der Künste in Berlin. Heute lebt er mit seiner Familie als freier Autor/Grafiker in Berlin-Pankow.

„Wo meine Ideen herkommen? Das ist ganz einfach! Eigentlich brauche ich es nur noch aufzuschreiben oder zu zeichnen. Es passiert ständig um mich herum.“

Christian Badel arbeitet als Zeichner und Autor für Zeitschriften, Magazine, Werbeaufträge, die Kinderseiten von Tages- und Wochenzeitschriften und als Illustrator für verschiedene Verlage.

Außerdem unterrichtet er als Dozent.

 

Immer am Zeichnen …

12196204_1013716152024641_1732240316215564064_n

Mein Skizzenbuch habe ich eigentlich immer und überall dabei. Ich sammle in ihm ständig Eindrücke und Situationen, mache mir grafische Notizen von Gegenden und Personen und entwickle darin auch meine Bildentwürfe. 

Hier bei einem Ausflug nach Ilsenburg/Harz, Spätherbst am See bei Morgennebel.

Wer bzw. was ist eigentlich KIKIFAX?

Schon während des Studiums der „ernstzunehmenden“ Künste an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und der Hochschule der Künste Berlin entstanden nebenbei immer wieder witzige Kritzeleien, Cartoons, verspielte Wimmelbilder und verrückte Suchgrafiken für Kinder.

Irgendwann interessierten sich Verlage für diese Bildchen und weil sie nicht so recht zu den übrigen Bildern und Skulpturen aus dem Atelier der Kunstakademie passten, wurden sie von Christian Badel unter dem Namen „KIKIFAX“ zusammengeschnürt. Büro-KIKIFAX heißt heute auch die kleine Illustrations-Werkstatt in der die unzähligen Illustrationen, Rätselbilder und Geschichten für Kinder entstehen. In dem Wort KI-KI-FAX stecken für ihn die Worte Kinder, Kichern und Faxen.

Das Wort KIKIFAX wird übrigens vor allem in Thüringen verwendet und bedeutet genauso viel wie unverschämter Unsinn, verwirrender Nonsens und ähnliches.